fbpx

Kein offizieller Spielbetrieb in 2020

Leonberg Alligators

Aus unterschiedlichen Gründen wird es bei uns im Jahr 2020 durchweg durch alle Altersklassen keinen offiziellen Spielbetrieb geben.

Bei den Seniors sind wir von unseren ursprünglichen Planungen, an einer (verkürzten) Saison im Herbst teilzunehmen, abgewichen und haben uns dazu entschieden, auf den Spielbetrieb zu verzichten. Konsequenzen ergeben sich hieraus keine, da den Vereinen aufgrund der besonderen Umstände in diesem Jahr vom Verband die Teilnahme am Spielbetrieb freigestellt und die Abstiegsregelung ausgesetzt wurde.

Einen ausschlaggebenden Punkt, der uns zur Absage bewegt hat, stellen die weiterhin bestehenden Beschränkungen des Trainingsbetriebs dar. Zwar ist es uns gestattet, in Gruppen von bis zu 20 Personen und innerhalb dieser auch mit Kontakt zu trainieren, allerdings sind Spielsituations-Einheiten mit voller Teamstärke (Gruppe bestehend aus 22 Personen) nach wie vor untersagt. Unserer Ansicht nach wäre das für eine ausreichende Saisonvorbereitung jedoch zwingend nötig (Diese Aussage soll keine Kritik an den bestehenden Beschränkungen darstellen!). Hinzu kommt, dass das vom Footballverband Baden-Württemberg auferlegte Hygienekonzept Spieler und Trainer auf und neben dem Platz deutlich einschränkt. Die Durchführung eines Spieltages wäre zudem mit hohem organisatorischem und personellem Aufwand verbunden, um alle erforderlichen Hygienemaßnahmen einzuhalten, welchem wir uns als Abteilung nicht gewachsen sehen.

Die Gesundheit und die Sicherheit unserer Spieler, vor allem aber auch unserer Zuschauer liegt uns sehr am Herzen, weswegen wir in einer solchen Situation keine Risiken eingehen möchten und uns als Abteilung dazu entschieden haben, den sicheren Weg für die kommenden Wochen und Monate zu wählen. Dieser schließt aus den genannten Gründen einen offiziellen Spielbetrieb für das Jahr 2020 aus.

Leer stehen soll der Platz im LEWA-Sportpark dennoch nicht:
Im Seniorsbereich starten wir im September mit der Vorbereitung auf die Saison 2021, welche im Frühjahr kommenden Jahres anlaufen soll.
Auch im Jugendbereich und bei den Cheerleadern wird der Trainingsbetrieb zum Ende der Sommerferien im September wieder aufgenommen. Sollten sich die Umstände und Beschränkungen weiter entspannen, schließen wir außerdem die Möglichkeit nicht aus, dass wir Test- und Freundschaftsspiele für die Herbstmonate planen. Eine für uns stemmbare und vor allem für alle Beteiligten gefahrlose Umsetzbarkeit ist hierfür aber zwingend erforderlich.