fbpx

Spektakel beim Heimspiel – Leonberg Alligators gewinnen gegen Tabellenführer

Leonberg Alligators

Vergangenen Sonntag war mit der zweiten Mannschaft der Schwäbisch Hall Unicorns der aktuelle Tabellenführer der Oberliga Baden-Württemberg zu Gast bei den Leonberg Alligators. Diese wollten nach dem verpatzten Rückrunden Auftakt und der denkbar knappen Hinspielniederlage gegen die Unicorns alles daransetzen, dieses Mal mit Punkten aus der Partie zu gehen.

Besser ins Spiel starteten allerdings die Unicorns, welche mit ihrem ersten Ballbesitz direkt zu einem TD kamen. Nach einem langen Pass fanden sich diese direkt vor der Endzone der Alligators wieder und erliefen anschließend einen kurzen TD durch die Mitte zur 0:7 Führung (PAT erfolgreich). Unbeeindruckt setzten die Alligators direkt zum Gegenschlag an und konnten nach einem ebenfalls spektakulären 50 Yard Pass von QB Theophil Hammann auf WR Anas Zeddoug zum 7:7 ausgleichen (PAT erfolgreich). Nach den schnellen Offensiven Touchdowns beider Mannschaften bekamen die beiden Defensivreihen im Anschluss zunächst etwas mehr Kontrolle über das Spiel. So kam Schwäbisch Hall II gegen Ende des ersten Quarter zu ihrer ersten Interception der Partie.

Im zweiten Quarter zog die Alligators Defensive in Sachen Turnover gleich und landete durch CB Thiago Siebert ihrerseits die erste Interception der Partie. Dies wusste die Alligators Offensive auch zu nutzen und arbeitete sich in einem ausgewogenem Drive bis an die 20 Yard Line der Unicorns. Von dort aus fand QB Theophil Hammann WR Tim Theurer mit einem gut platzierten Pass am rechten Rand der Endzone zur 14:7 Führung (PAT erfolgreich). Diese Führung verteidigte die Alligators Defensive solide bis zur Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitpause nahm das Spiel schnell wieder an Fahrt auf. Schwäbisch Hall auf der einen Seite kam zunächst zu ihrer zweiten Interception der Partie, die wiederum durch die zweite Interception der Leonberger Defensive von LB Jan Bartosch umgehend erwidert wurde. Wenige Drives später kam Schwäbisch Hall erneut zu einer Interception und fand sich dieses Mal in vielversprechender Feldposition wieder. Diese wurde im Anschluss äußerst kreativ genutzt. Bei einem angetäuschten Lauf über links außen übernahm zunächst ein WR den Ball vom RB in einem Reverse Spielzug und passte den Ball anschließend auf die rechte Seite zu einem 30 Yard TD zum 14:13 Anschluss. Selbst nach diesem Spielzug griff Schwäbisch Hall II weiter tief in die Trickkiste und täuschte den anschließenden PAT an, indem der Holder den Ball aufnahm und zu einem TE passte, der sich aus einem kurz angetäuschten Block gelöst hatte. Damit gingen die Unicorns durch die erfolgreiche TPC mit 14:15 in Führung. Im darauffolgenden Drive der Alligators Offensive folgte dann die nächste Interception.

Aus dieser Interception verpassten es die Unicorns dieses Mal allerdings Kapital zu schlagen und warfen zu Beginn des vierten Quarter die nächste Interception der Partie. Erneut war es LB Jan Bartosch, der sich die Interception sichern konnte. Die Alligators Offensive fand nun in der entscheidenden Phase des Spiel noch einmal ins Spiel und brachte durch ein sehr starkes Laufspiel mit RB Lukas Dank und QB Theophil Hammann einen langen Drive zustande. Dieser wurde durch einen 25 Yard Touchdown Pass auf WR Anas Zeddoug zur 20:15 Führung der Alligators ansehnlich vollendet (TPC nicht erfolgreich). Diese Führung konnten die Alligators kurz darauf in ähnlicher Manier noch einmal ausbauen. Erneut brachte sich die Offensive der Alligators zunächst durch ein gut funktionierendes Laufspiel bis zur Feldmitte in eine gute Ausgangsposition, von wo aus QB Theophil Hammann wieder WR Anas Zeddoug fand, der einen 30 Yard Pass über die Feldmitte zu seinem dritten TD der Partie trug. Neuer Spielstand: 27:15 (PAT erfolgreich). Die Unicorns gaben sich trotz des Rückstands spät im vierten Quarter aber nicht auf und kamen noch einmal bis kurz vor die Endzone der Alligators. Die Leonberger Defensive hielt in den entscheidenden Momenten jedoch stand und es blieb beim 27:15 Endstand.

Wir bedanken uns bei den Schwäbisch Hall Unicorns II für das faire und außerordentlich ereignisreiche Spiel. Beste Genesungswünsche gehen selbstverständlich an alle verletzten Spieler. Ein besonderes Dankeschön gilt allen Fans und Helfern, die uns wie immer zahlreich und trotz der heißen Temperaturen tatkräftig unterstützten.

Abkürzungsverzeichnis:  
Position: Punkte:
QB   = Quarterback FG    = Field Goal
RB    = Runningback PAT = Point-after-Touchdown
TE     = Tight End TPC = Two-Point-Conversion
WR  = Wide Receiver TD    = Touchdown
CB    = Cornerback  
 S      = Safety  
LB = Linebacker