fbpx

Fingerzeig zum Ende der Hinrunde – Leonberg Alligators mit deutlichem Auswärtserfolg bei den Mannheim Bandits

Leonberg Alligators

Am vergangenen Sonntag waren die Leonberg Alligators in Mannheim bei den Bandits zu Gast. Mit dem letzten Spiel der Hinrunde stand ein richtungsweisendes Spiel für die Leonberg Alligators an. Mit einem Sieg bestand die Möglichkeit, sich vor der vierwöchigen Spielpause im Tabellenmittelfeld zu etablieren. Für die Mannheim Bandits hingegen galt es den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren.

Durch die hohen Ambitionen auf beiden Seiten startete das erste Quarter direkt mit einem offenen Schlagabtausch beider Offensiven. Zunächst legten die Leonberg Alligators um QB Theophil Hammann mit einem schönen 35 Yard TD Pass auf WR Anas Zeddoug ins hintere Ende der Endzone vor (PAT erfolgreich). Die 7:0-Führung für die Alligators währte allerdings nicht lange, da die Bandits ihrerseits postwendend mit einigen langen Pässen bis kurz vor die Endzone der Alligators gelangten und dort mit einem kurzen Pass auf ihren WR zum 7:7 ausgleichen konnten (PAT erfolgreich). Nach einem misslungenen Punt der Bandits fanden sich kurze Zeit später die Alligators in guter Feldposition wieder und nutzten diese, um erneut in Führung zu gehen. Auch dieses Mal war es WR Anas Zeddoug, der eine Lücke in der Mannheimer Defensive ausmachen konnte und präzise von QB Theophil Hammann zum zweiten TD der Partie zur 14:7-Führung bedient wurde (PAT erfolgreich).  Inzwischen fand auch die Leonberger Defensive besser ins Spiel und konnte kurz vor Ende des ersten Quarter noch einen Fumble erzwingen, der von S Luca Siebert gesichert wurde.

Diesen Ballgewinn konvertierte die Offensive der Leonberg Alligators im zweiten Quarter zum nächsten TD, um die Führung auf 21:7 auszubauen (PAT erfolgreich). Es war bereits der dritte TD Pass von QB Theophil Hammann auf WR Anas Zeddoug, die beide ein außerordentlich gutes Spiel ablieferten. Ebenso wie S Luca Siebert auf der Defensivseite der Alligators, der im folgenden Drive erneut den Ball für die Alligators eroberte, als er einen zu kurz geworfenen Pass der Bandits zu einer Interception abfangen konnte. Auch dieser Turnover trug im Anschluss Früchte für Leonberg, die den Ball tief in der Mannheimer Hälfte erhielten. Dieses Mal brachte Kicker Lars Theurer Punkte auf die Anzeigetafel. Nach einem erfolgreichen 35 Yard FG stand es nun 24:7 für die Leonberg Alligators. Trotz dieser deutlichen Führung drängten die Alligators noch immer auf Punkte. Nachdem S Luca Siebert mit seiner zweiten Interception des Tages den Ball an der 50 Yard Linie für die Alligators eroberte, nutzten diese ihre aussichtsreiche Feldposition in gewohnter Manier, um nach einem langen Drive mit einem kurzen Pass von QB Theophil Hammann auf TE Tim Theurer auf 30:7 zu erhöhen (PAT nicht erfolgreich). Vor der Halbzeit verpassten es die Alligators dann nach der nächsten Interception der Bandits Offensive, die von CB Christopher Knabe gefangen wurde, in guter Feldposition ihre Führung ein weiteres Mal auszubauen. Der anschließende Fieldgoal Versuch aus 25 Yards scheiterte krachend am linken Goalpost.

Nach der Halbzeitpause konnte Leonberg dank der komfortablen Führung, mit dem Personal ein wenig mehr rotieren. Nichtsdestotrotz hielt besonders die Defensive der Alligators weiter Stand und kam nun auch erstmals selbst zu Punkten. CB Thiago Siebert fing einen kurzen Pass der Bandits an der 20 Yard Linie der Mannheimer nahe der Seitenlinie ab und trug diesen zum Touchdown und zwischenzeitlichen 37:7 (PAT erfolgreich). Die Mannheimer Defensive tat es den Alligators kurz darauf gleich und trug ihrerseits eine Interception über 40 Yards zum Touchdown (PAT erfolgreich). Damit verkürzte sich die Führung der Alligators wieder auf 37:14.

Im letzten Quarter brachten die Alligators die Führung nun souverän über die Zeit und konnten auf der Defensiv-Seite noch einige Turnover verbuchen. S Robin Ulrich und LB Timo Fietkau trugen sich dabei in die inzwischen lange Liste der verbuchten Interceptions ein. In einem Spiel, das besonders in der ersten Halbzeit von sehr vielen Highlights geprägt war, blieb es letztendlich aber beim verdienten 37:14 Erfolg der Leonberg Alligators bei den Mannheim Bandits.

Wir bedanken uns bei den Mannheim Bandits für die faire Partie und Gastfreundschaft. Beste Genesungswünsche gehen selbstverständlich an alle verletzten Spieler. Ein besonderes Dankeschön gilt auch allen Fans und Helfern, die uns trotz der langen Anreise wieder einmal zahlreich unterstützten.

Abkürzungsverzeichnis:  
Position: Punkte:
QB    = Quarterback FG    = Field Goal
TE     = Tight End PAT = Point-after-Touchdown
WR   = Wide Receiver TPC = Two-Point-Conversion
CB    = Cornerback TD    = Touchdown
 S      = Safety  
LB = Linebacker