fbpx

Déjà-vu zum Saisonabschluss – Leonberg Alligators verlieren knapp bei den Heidelberg Hunters

Leonberg Alligators

Vergangenen Sonntag waren die Alligators zu Gast bei den Heidelberg Hunters, welche mit einem Sieg die Meisterschaft in der Oberliga Baden-Württemberg perfekt machen konnten. Für die Leonberg Alligators ging es darum sich die Chance auf ein Relegationsspiel um den Aufstieg zumindest rechnerisch noch zu bewahren. Nachdem bereits im Jahr zuvor die Heidelberg Hunters in einem packenden Championship Game in der Landesliga gegen die Leonberg Alligators die Oberhand behielten, hoffte man seitens der Alligators dieses Mal auf einen besseren Saisonabschluss.

Die Heidelberg Hunters erwischten jedoch einen guten Start in die Partie, als bereits früh im ersten Quarter eine Interception der Heidelberger Defensive zum TD und 7:0 Führung getragen werden konnte (PAT erfolgreich). In einem Spiel, das auch im weiteren Verlauf sehr stark von beiden Defensivreihen geprägt wurde, sorgte anschließend Alligators LB Timo Fietkau für das nächste Defensiv-Highlight. Dieser sicherte sich mit einer Interception den ersten Turnover seitens der Alligators Defensive. Nach einigen Punts blieben weitere Highlights im ersten Quarter weitestgehend aus.

Im zweiten Quarter kamen schließlich die Leonberg Alligators erstmals auf das Scoreboard. Nach einigen guten Läufen von RB Lukas Dank fanden sich die Alligators in FG Reichweite wieder, die Kicker Marcel Grandi nutzte, um auf 7:3 für die Alligators zu verkürzen. Beide Offensivreihen taten sich alles in allem aber weiterhin schwer und die Offensive der Leonberg Alligators vergab durch zwei Fumbles wiederholt die Chance auf weitere Punkte. Damit blieb es bis zur Halbzeit beim Zwischenstand von 7:3.

Nach der Halbzeit blieb das Spiel weiterhin hart umkämpft. Als die Alligators nach einem etwas längeren Drive mit gutem Laufspiel erneut in FG Reichweite kamen, konnte die Hunters Defensive allerdings erneut einen Fumble verursachen und für einen großen Raumgewinn zurück an die 40 Yard Linie der Alligators tragen.  Aber auch hier hielt im Gegenzug die Defensive der Alligators stand und das dritte Quarter blieb ohne weitere Punkte.

Das Spiel blieb trotz weniger Highlights der beiden Offensiven bis zum Schluss spannend. CB Thiago Siebert hielt dabei die Leonberg Alligators zunächst noch in der Partie, als ihm ein wichtiger FG Block gelang. Zuvor hatten sich die Heidelberg Hunters im Zuge eines langen Laufes in eine aussichtsreiche Feldposition bringen können. Alle Bemühungen der Alligators Offensive das Spiel noch einmal zu drehen, konnten hingegen auch im letzten Quarter von der Hunters Defensive vereitelt werden. Nachdem sich die Alligators Offense wieder eine sehr aussichtsreiche Feldposition erarbeitet hatte, gelang der Heidelberg Defensive eine entscheidende Interception kurz vor der eigenen Endzone. Das gewonnene Momentum wussten die Heidelberg Hunters ihrerseits zu nutzen und erzielten im anschließenden Drive ein FG zur 10:3 Führung. Diese Führung verteidigten die Hunters solide bis zum Abpfiff und krönten sich damit zum Meister der Oberliga Baden-Württemberg in der Saison 2022.

Wir gratulieren den Heidelberg Hunters zur verdienten Meisterschaft und wünschen allen verletzten Spielern beste Genesungswünsche. Ein großes Dankeschön gilt allen mitgereisten Fans und Helfern, die uns wie so oft in dieser Saison zahlreich unterstützten und für eine großartige Stimmung auf der Gegentribüne gesorgt haben.

Abkürzungsverzeichnis:  
Position: Punkte:
QB   = Quarterback FG    = Field Goal
RB    = Runningback PAT = Point-after-Touchdown
WR  = Wide Receiver TPC = Two-Point-Conversion
CB    = Cornerback TD    = Touchdown
LB = Linebacker