fbpx

Auswärtserfolg in Tübingen – Alligators siegen souverän gegen Red Knights

Leonberg Alligators

Vergangenen Samstag waren die Leonberg Alligators bei den Tübingen Red Knights zu Gast. Nach dem Sieg in der vorherigen Woche gegen die Schwäbisch Hall Unicorns II, sollte im Liga-Derby gegen die Tübingen Red Knights der nächste Sieg eingefahren werden.

Die Red Knights starteten die Partie im Ballbesitz und bewegten den Ball zunächst gut über das Spielfeld. Bereits in guter Feldposition konnte der Angriff Tübingens allerdings durch die Alligators Defensive vereitelt werden. DE Tim Steimer zog bei einem Laufspielzug der Red Knights den Ball frei, der direkt von Leonberg gesichert werden konnte. Nach einigen Punts auf beiden Seiten sorgte die Alligators Defensive dann für das nächste Highlight des Spiels. Dieses Mal war es S Finn Weirich, der einen Passversuch der Red Knights tief über die Feldmitte zur ersten Interception des Spiels abfing.

Im zweiten Quarter sorgte die Offensive der Leonberg Alligators dann für die ersten Punkte des Spiels. Mit einem sehr langen Drive, der knapp vor der Leonberger Endzone startete, arbeitete sich die Alligators Offensive sukzessive mit ausgewogenem Angriffsspiel bis an die 15 Yard Linie Tübingens. Von dort fand QB Theophil Hammann WR Nils Bökenbrink, der einen gut platzierten Pass ins rechte hintere Eck der Endzone knapp vor dem Seitenaus unter Kontrolle bringen konnte. Nach erfolgreichem PAT stand es damit 7:0 für die Leonberg Alligators. Mit dem nächsten Ballbesitz konnte die Leonberger Offensive diese Führung auch direkt weiter ausbauen. RB Lukas Dank tankte sich hierfür, nach bereits einigen spektakulären Läufen in diesem Drive, mit einem kurzen Lauf bis in die Endzone der Red Knights. Nach erfolgreicher TPC durch Robin Ulrich konnten die Leonberg Alligators damit ihre Führung auf 15:0 erhöhren. Obwohl sich die Defensive der Red Knights nach diesen zwei schnellen Touchdowns noch einmal gut erholte und in den darauffolgenden Drives mit einer Interception und einem Turnover on Downs zunächst keine Punkte mehr zuließ, fanden die Alligators kurz vor Ende der ersten Halbzeit doch noch einmal die gegnerische Endzone. Entscheidenden Anteil daran trug CB Christopher Knabe, der einen langen Pass der Red Knights Offensive an der 50 Yard Linie zu einer Interception abfing und den Ball tief in die Feldhälfte der Red Knights zurücktrug. Kurz darauf fing WR Yannick Blötscher einen erneut gut platzierten Pass von QB Theophil Hammann für einen 15 Yard TD zur 22:0 Pausenführung (PAT erfolgreich).

Nach der Halbzeitpause verlor die Partie etwas an Fahrt. Beide Defensivreihen standen solide und ließen wenig zu. Alligators S Florian Pantinaj konnte im Zuge dessen noch eine weitere Interception für die Alligators Defense verbuchen. Bei Leonberg wurde diese Phase des Spiels indes auch genutzt, um auf den meisten Positionen noch einmal zu rotieren.

Im letzten Quarter legten die Leonberg Alligators durch einen Pass von QB Theophil Hamann auf den frei stehenden WR Luis Turian noch einen Touchdown zum 29:0 (PAT erfolgreich) nach und verwalteten ihre Führung zunächst weiter souverän. Kurz vor Ende des Spiels gelangten die Tübingen Red Knights noch einmal in aussichtsreicher Position in Ballbesitz, nachdem die Alligators bei einem Punt eine Strafe erhielten. Mit starkem Laufspiel schaffte es die Tübinger Offensive anschließend noch einmal bis kurz vor die Alligators Endzone. Diese Chance ließen sich die Red Knights dann nicht mehr nehmen, um mit einem schnellen Pass nach außen, doch noch die ersten Punkte der Partie für sich zu verbuchen. Der TD der Red Knight Offensive ereignete sich allerdings nur wenige Sekunden vor Ende des Spiels (PAT erfolgreich) und markierte damit auch gleichzeitig den Endstand von 29:07. Damit gingen die Leonberg Alligators nach einem furiosen zweiten Quarter ungefährdet als Sieger vom Platz.

Wir bedanken uns bei den Tübingen Red Knights für die faire Partie und wünschen allen verletzten Spielern beste Genesungswünsche. Ein Dankeschön gilt allen angereisten Fans und Helfern, die uns wie immer zahlreich unterstützten.

Abkürzungsverzeichnis:  
Position: Punkte:
QB    = Quarterback FG    = Field Goal
RB    = Runningback PAT = Point-after-Touchdown
WR   = Wide Receiver TPC = Two-Point-Conversion
CB    = Cornerback TD    = Touchdown
 S      = Safety  
LB = Linebacker  
DE = Defensive End