fbpx

Alligators werden ungeschlagen Meister

Leonberg Alligators

Die Leonberg Alligators werden durch den Auswärtssieg bei den Crailsheim Titans im letzten Saisonspiel ungeschlagen Meister.

Vergangenen Samstag stand das letzte Saisonspiel für die Leonberg Alligators bei den Crailsheim Titans an. Auch wenn Leonberg die Meisterschaft bereits in der Tasche hatte, so war dennoch das Ziel einer perfekten Saison noch nicht ganz erreicht. Ins letzte Spiel vor der langen Pause sollte also noch einmal Alles investiert werden.

Die Leonberg Alligators starteten hochkonzentriert gegen ein etwas dezimiertes Team der Crailsheim Titans. Die gut eigestellte Defense der Alligators knüpfte dort an, wo sie gegen Ravensburg aufgehört hatte und ließ auch die Offense aus Crailsheim nicht wirklich ins Spiel kommen. Dies wusste die Offense der Alligators um Quarterback Theophil Hammann wieder einmal zu nutzen und riss das Spiel früh an sich. Die ersten Punkte brachte Wide Receiver Anas Zeddoug nach einem herausragenden Touchdown-Catch auf die Anzeigetafel. Nach erfolgreichem Point-after-Touchdown stand es somit 7:0 für Leonberg. Nachdem die Defense der Alligators, vor allem aufgrund ihrer ausgezeichneten Lauf-Verteidigung, das Spiel weiterhin fest im Griff behielt, baute Running Back Tobias Egeler die Führung durch einen schönen Touchdown-Lauf auf 14:0 aus (Point-after-Touchdown erfolgreich).

Auch im zweiten Quarter blieben die Alligators weiterhin am Drücker und verwehrten Crailsheim jeglichen Zugriff aufs Spiel. Zunächst erhöhte Wide Receiver Felix Ruff, nach einem schönen Pass von Quarterback Theophil Hammann, auf 21:0 (Point-after-Touchdown gelungen). Auf der anderen Seite des Balls hielt die Defense aus Leonberg weiterhin stand und kreierte Turnover. Der erste des Abends ging auf das Konto von Linebacker Gökhan Sahin, der einen Angriff der Titans durch eine Interception stoppen konnte. Die Offense der Leonberg Alligators wandelte die gute Feldposition daraufhin durch Quarterback Theophil Hammann direkt wieder in Punkte um, der mit seinem nächsten Touchdown-Pass auf 27:0 erhöhte. Der Snap zum darauffolgenden Point-after-Touchdown missglückte zwar, doch Theophil Hamman spielte seine enorme Schnelligkeit aus und sprang nach tollem Lauf über außen spektakulär an die Pylone der Endzone. Somit stand es 29:0 für Leonberg. Damit sollte es aber bis zur Halbzeit noch nicht genug gewesen sein. Wide Receiver Marcel Grandi fing einen zielgenauen Pass über die Mitte kurz vor der Endzone und trug das Ei ungehindert in die Crailsheimer Endzone. Nach erfolgreichem Point-after-Touchdown durch Lars Theurer, baute Leonberg die Führung somit auf 36:0 aus, wobei es auch bis zur Halbzeit blieb.

Nach der Halbzeit nutzte Leonberg die Führung, um viel zu rotieren und Spielern aus zweiter Reihe, sowie neu dazugestoßenen Jugendspielern, Spielzeit zu gewähren. Dies tat dem Spielverlauf allerdings keinen Abbruch. Die Defense der Alligators hielt die Offense der Titans weiterhin in Schach und kreierte zwei weitere Turnover durch die beiden Cornerbacks Manuel Frey und Thiago Siebert. Aus der guten Feldposition wusste die Leonberger Offense mit ihrem starken Laufspiel wieder einmal Profit zu schlagen und erhöhte auf 43:0.
Gegen Ende flachte das Spiel mehr und mehr ab und Highlights wurden etwas rarer. Quarterback Raphael Dunz, der in der zweiten Halbzeit für Theophil Hammann eingewechselt wurde, sorgte mit dem letzten Touchdown der Saison allerdings noch einmal für einen Hingucker, als er mehrere Verteidiger der Titans stehen ließ und sich gute 20 Yards in die Crailsheimer Endzone kämpfte. Der gelungene Point-after-Touchdown, wieder durch Lars Theurer, markierte zudem auch den 50:0-Endstand.

Im Anschluss wurde die Bezirksliga-Meisterschaft standesgemäß gefeiert. Wir bedanken uns bei den Crailsheim Titans für das außerordentlich faire Spiel und natürlich bei allen mitgereisten Fans für die lautstarke Unterstützung zu einem perfekten Saisonabschluss als ungeschlagener Meister.

Leonberg Alligators Meisterschaft 2019_190803_Crailsheim Titans_02
Leonberg Alligators feiern die Bezirksliga-Meisterschaft 2019 beim Auswärtsspiel in Crailsheim.